10. Länderpokal am 19.09. in Zittau
Länderpokal im Sitzball war tolle Werbung für den Behindertensport

Je sechs Männer- und Frauenmannschaften trafen sich in Zittau zum Länderpokal, darunter alle Auswahlspieler Deutschlands. Den zahlreichen Zuschauern wurden sportliche Höchstleistungen geboten, die viele den behinderten Sportlern nicht zugetraut hätten. Die anwesenden Handballer des OSV Zittau, die als Helfer dieses Turnier unterstützten, meinten nur, woher nehmen die Sitzballer diese Schlagkraft und die Beweglichkeit nur her. Wir könnten es nicht.

Bei den Männern waren am Ende drei Mannschaften punktgleich, sodass die kleinen Punkte für Nordrhein-Westfalen vor Baden und Sachsen entschieden. Bei den Frauen dominierte Baden ganz souverän vor Rheinland-Pfalz und Sachsen. Die einheimische Mannschaft des OSV Zittau, die als Sachsen 2 an diesem Turnier teilnehmen durfte, konnte im Reigen der „Großen“ erwartungsgemäß kein Spiel gewinnen, wobei gegen Nordrhein Westfalen fast eine Überraschung geglückt wäre.

Zur Siegerehrung mit einem gemütlichen Zusammensein in der Burgteichgaststätte bedankte sich der Turnierleiter Stukenberg aus Freisingen beim OSV Zittau für die hervorragende Organisation der gesamten Veranstaltung.

Vielleicht kann dieses Turnier körperbehinderten Menschen den Weg zu einer sportlichen Betätigung weisen. Das Training der Sitzballer findet jeweils Montag 17.00 – 19.00 in der Sporthalle Südstraße statt.
zurück...